NRW-Umweltminister Uhlenberg zu Gast in Balve

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Landesgartenschau in Hemer und zur NRW-Landtagswahl.

Zwei gute Gründe für einen neuerlichen Besuch des NRW-Umwelt- und Landwirtschaftsministers Eckhard Uhlenberg in Balve, zu der ihn der CDU-Stadtverband und der heimische Landtagskandidat Wolfgang Exler einluden.

Zusammen mit unserem Bürgermeister Hubertus Mühling, dem SGV-Präsidenten Aloys Steppuhn und dem heimischen Landtagskandidaten Wolfgang Exler, warf Eckhard Uhlenberg einen Blick durch die neugeschaffene sogenannte „Felsglotze“ im Hönnetal, von der man freie Sicht auf die  „Sieben Jungfrauen“ hat.  

Beim anschließenden Spaziergang zur Feldhofhöhle zeigte sich unter den CDU-Leuten dahingehend Einigkeit, dass die Sauerland Waldroute weiter verstärkt und verbessert werden soll, umso noch mehr Menschen von nah und fern die Schönheiten des Hönnetals näher bringen zu können. So stellte Hubertus Mühling seine Pläne für einen Radweg von Neuenrade nach Fröndenberg vor.

Zudem informierte sich die CDU-Delegation über die Biogasanlage der Landwirte Alfred Reinken und Conrad Albersmeier. Ratsmitglied Albersmeier stellte sie vor und hob vor allem die hohen Stromeinsparungen hervor. Wie Landwirt Alfred Reinken ergänzte, wird sogar schon überlegt, die Leistung der Anlage von derzeit 250 Kilowatt auf 500 Kilowatt zu erhöhen. So soll noch mehr Energie eingespart und Wärme erzeugt werden. Beide Landwirte wollen zudem mit weiteren Bauern und interessierten Hausbesitzern kooperieren, damit möglichst viele Menschen in den Genuss der Vorteile der Biogasanlage kommen.

CDU-Minister Uhlenberg versprach daher, sich auch für eine Novellierung des Energieeinspeisegesetzes (EEG) stark zu machen.