Politik ist für alte Menschen?

Postkarte JU470Mit einer Postkartenaktion an alle Erstwähler möchte die Junge Union die Jugendlichen dafür gewinnen, sich mit der Politik in ihrer Stadt auseinander zu setzen.

Neben der Werbung für die heimische CDU steht vor allem auch Hubertus Mühling im Vordergrund dieser Aktion. Dass der aktuelle Bürgermeister sehr gute Arbeit geleistet hat und auch weiterhin erster Bürger der Stadt bleiben sollte, steht für die jungen Politiker außer Frage. "Wir sind uns absolut sicher, dass Hubertus Mühling mit abstand auch der beste Kandidat für die kommende Legislaturperiode ist!" begründet der Vorsitzende der JU Balve, Marco Volmer, die Fokussierung auf die Person. "Wir haben bereits mehrmals mit unserem Bürgermeister zusammen gesessen, durch die einfache Art und ein offenes Ohr hat er diese Treffen immer konstruktiv gestaltet". Seine Stärken in der Verwaltung und der gleichzeitig immer vorhandene Blick für die Zukunft sind die wichtigsten Voraussetzungen für das Amt.

Außerdem stellt die Junge Union zum ersten Mal selbst drei Kandidaten für den Stadtrat. Mit Marco Voge, Marc Camminady und Marco Volmer stehen drei bereit, die für unsere Generation eine feste Leitung in den Rat der Stadt installieren.

Ziel der Postkartenaktion ist es, den Erstwählern und Erstwählerinnen zu vermitteln, dass sie die Chance haben, mitgestalten zu können in ihrer Stadt. "Unsere Jungen Kandidaten kann man sprichwörtlich an der Theke ansprechen" ergänzt Marc Camminady.

Der wichtigste Gedanke ist überhaupt wählen zu gehen!